Gastfamilie

WARUM EINE AU-PAIR AGENTUR EINSCHALTEN

-Wir arbeiten mit Partnerbüros in den jeweiligen Ländern, die Au-pairs haben Ansprechpartner vor Ort
die Bewerberinnen werden persönlich interviewt

-Ich kann die Bewerberinnen persönlich,

-die Referenzen und Dokumente werden überprüft
es findet eine Vorbereitung auf das Prüfgespräch bei der deutschen Botschaft statt, oft werden Tagesseminare hierzu angeboten es findet eine
-Vorbereitung auf das Aupair Programm, die Kinderbetreuung (z.B.: erste Hilfe Kurse); sowie auf unsere Kultur statt die Eltern sind in den Prozess miteinbezogen, sie bezahlen i.d.R. die Programmkosten bei unseren Partnerbüros, bei Problemen hier in Deutschland haben wir stets die Hilfe unserer Partner vor Ort, die die Muttersprache des Au-pairs sprechen und über sie haben wir auch die Hilfe der Eltern und der Familie, ein nicht zu unterschätzender Vorteil wir überwachen den Visumsablauf; zurzeit beträgt dieser ab dem Termin der Antragstellung im Ausland ca. 15 Tage; dann kann ihr Au-pair einreisen.

-Bei Problemen wenden Sie sich an uns direkt, ebenso bei Umvermittlungen, für Informationen und bei Fragen, die das gesamte Jahr über auftauchen

Voraussetzungen für Gastfamilien

Sie haben:

-mindestens ein minderjähriges Kind, das mit Ihnen im Haushalt lebt -ein eigenes möbliertes Zimmer für das Aupair mit Internetanschluss die deutsche Sprache als Umgangssprache in der Familie

-die finanziellen Mittel, um die Kosten von monatlich ca. 500 Euro für das Aupair aufzubringen Sie sind bereit:
-Vertrauen zu entwickeln Geduld aufzubringen, gerade in der Einarbeitungsphase Gastfreundlich, offen und tolerant zu sein,
-Verständnis für die nicht muttersprachlichen Deutschkenntnisse aufzubringen
-Interesse an der Kultur des Heimatlandes des Au-pairs zu zeigen das Aupair aktiv in das Familienleben zu integrieren, z.B. durch gemeinsame Mahlzeiten dem Aupair gemeinsame Aktivitäten anzubieten: kleine Ausflüge, Besuch von Veranstaltungen, etc.
Sie managen…
-bei der Einladung eines Au-pairs eine große Herausforderung: sich aneinander zu gewöhnen und miteinander leben zu lernen. Die Aufnahme eines fremden Menschen in den persönlichen Familienbereich und Wohnraum kann natürlich auch zu Schwierigkeiten führen. Gerade beim ersten Au-pair muss man sich an die „neue“ Situation erst gewöhnen; eine zusätzliche Person lebt in Ihrem Haushalt, nimmt mit Ihnen die Mahlzeiten ein, benutzt vielleicht dasselbe Bad mit Ihnen.
-Auch die Kinder müssen erst noch einen weiteren Erziehungsberechtigten akzeptieren, auch dies kann eine ganze Weile dauern, vor allem unter dem Gesichtspunkt, dass das Au-pair nicht dieselbe Muttersprache spricht. Es kann zu sprachlichen Missverständnissen kommen, Geduld ist auf jeden Fall angesagt. Ferner muss das Au-pair sich in eine komplett neue Umgebung, eine andere Kultur, evtl. auch unbekanntes Klima eingewöhnen. Wichtig ist von Anfang an, die direkte Kommunikation mit dem Au-pair zu suchen, egal wie gut die Deutschkenntnisse sind und egal wie belanglos das Problem erscheint. Nichts ist schwieriger, als Wochen später die Situation zu rekonstruieren, möglicherweise haben sich dann mehrere Probleme schon addiert.

-Falls Sie Hilfe benötigen, wenden Sie sich jederzeit an uns als Ihre Vermittlungs- und Betreuungsagentur.
-Mit der Zeit lernen Sie Ihr Au-pair aber immer besser kennen, und umgekehrt genauso. Ihr Au-pair wird ein weiteres Familienmitglied; wenn auch nur auf Zeit, und stellt eine vertrauenswürdige Bezugsperson für Ihre Kinder dar, auf die Sie immer zählen können.

Wenn Sie all dem zustimmen:

… dann ist die Aufnahme eines Au-pairs die optimale Lösung für Sie und Ihre Kinder!

Voraussetzungen: Au-Pair

-18-27 Jahre
-Schulabschluß
-A1Grundkennnisse der deutschen Sprache Kinderbetreuungsreferenzen
-Kenntnisse in hauswirtschaftlichen Tätigkeiten Leistungen des Au-Pairs
-30 Stunden/Woche Mithilfe bei der Kinderbetreuung und leichter Hausarbeit Integration in die Gastfamilie

Monatliche Kosten:

Taschengeld 260,00
Versicherung* 40,00
Monatsfahrkarte ÖPNV* 50,00
Zuschuss Sprachkurs 50,00
Summe 400,00

Natürlich auch Kost und Logis!

*abhängig von Tarif bzw. von Wohnort